Für Kinder

Die Logopädie für Kinder konzentriert sich unter anderem auf Sprachentwicklungsstörungen, auf Stimmstörungen, auf Störungen der Grammatik, Redeflussstörungen, Störungen des Wortschatzes und des Textverständnisses. Nicht immer muss eine Sprachstörung vorliegen, wenn die Sprachentwicklung eines Kindes auffällig ist. Dann kommt es darauf an, vorhandene Fähigkeiten in den Bereichen Grammatik, Wortschatz und Sprachmelodie zu fördern. Hat ein Kind jedoch eine Sprachstörung, kann die allgemeine Sprachförderung nicht helfen. Dann ist eine logopädische Behandlung angeraten. Sie kann als Einzelbehandlung oder in einer Gruppe mit anderen Kindern durchgeführt werden. Die Logopädie für Kinder verläuft bei der Behandlung von Sprachstörungen spielerisch und wird an das Alter des Kindes, an seinen Entwicklungsstand und an die Symptome angepasst. 

– Zu den häufigsten Sprachstörungen bei Kindern gehören Artikulationsstörungen. Diese Kinder haben motorische Probleme bezüglich der Lautbildung sowie bei Lautkombinationen, sodass beispielsweise aus einem “Drachen” ein “Grachen” wird. 

– Sind neben der Lautbildung weitere Sprachfähigkeiten gestört, zum Beispiel der Wortschatz, der Satzbau und/oder das Sprachverständnis, handelt es sich um eine Sprachentwicklungsstörung. 

– Hat Ihr Kind Schwierigkeiten, flüssig zu sprechen, wiederholt es Wörter oder Wortteile oder hat Blockaden beim Sprechen, kann eine Redeflussstörung vorliegen. Diesbezüglich wird zwischen Stottern und Poltern unterschieden. Stottern äußert sich durch Blockaden und angestrengtes Wiederholen, die zumeist mit Sprechangst und wachsendem Vermeidungsverhalten verbunden sind. Beim Poltern kommt es zu Wiederholungen, die mit sehr schnellem oder undeutlichem Sprechen einhergehen und verdeutlichen, dass das Kind dem eigenen Sprechen nur wenig Aufmerksamkeit schenkt. 

Redeflussstörungen, Sprachentwicklungsstörungen, Stimmstörungen, Störungen der Grammatik, des Lauterwerbs und der Artikulation, Störungen des Textverständnisses, des Wortschatzes und der Wortfindung, Erzählschwierigkeiten sowie Fütter- und Schluckstörungen sind nur einige der Bereiche, mit denen wir uns in der Logopädie für Kinder befassen. In unserer Logopädie-Praxis in Dortmund bieten wir nicht nur Sprech-, Sprach-, Stimm- und Schlucktherapien an. Wir sind auch in der Lage, die entsprechende Diagnose zu stellen, sodass Ihr Kind die passende logopädische Behandlung erhält. 

Termin vereinbaren:
Telefon: 0231/ 880 80 90

Logopädie Praxis Dortmund für Kinder

Für Kinder

Kinder haben andere Probleme beim Sprechen als Erwachsene, sodass die logopädische Behandlung für Kinder anders gestaltet wird. Es sind beispielsweise Artikulationsprobleme, Probleme mit dem Wortschatz oder bezüglich der Wortfindung, die in der Logopädie für Kinder im Mittelpunkt stehen. Auch Ausdrucksschwierigkeiten, Grammatikprobleme, Erzählschwierigkeiten oder Probleme mit der Phonologie gehören zu unseren Behandlungsfeldern in der Logopädie in Dortmund.

Mehr erfahren
Logopädie für Erwachsene

Für Erwachsene

Die logopädische Behandlung für Erwachsene aller Altersgruppen ist abhängig von der jeweiligen Störung. Bei einer Dysphonie (Stimmstörung) erzielen wir mit einer Stimmtherapie Erfolge, bei Dysarthrien (Störungen des Sprechens) mit einer Sprechtherapie. Eine Aphasie (Verlust des Sprechvermögens oder Sprachverstehens) behandeln wir mit einer Sprachtherapie und eine Dysphagie (Schluckstörung) mit einer Schlucktherapie.

Mehr erfahren